Meine Bilder 0

Aktuelle Themen

Jetzt ist Zeit: Wemding entdecken

Fuchsienstadt startet in den Sommertourismus

Wemding entdecken

Fuchsienstadt startet in den Sommertourismus

Für die meisten Menschen werden in diesem Sommer Fernreisen wohl noch ein Traum bleiben, doch kein Problem, gibt es doch in der Region zahlreiche Möglichkeiten den Sommerurlaub zu verbringen.
Vor allem die Stadt Wemding hat hier einiges zu bieten. Aufgrund der Perspektive der Öffnung je nach Inzidenz, stand die Fuchsienstadt lange in den Startlöchern. „Wir freuen uns riesig darüber, gemeinsam mit der örtlichen Gastronomie und Hotellerie nun endlich wieder Gäste empfangen zu dürfen. Zur Beratung stehen wir natürlich jederzeit telefonisch und per Mail zur Verfügung“, erklärt Tourismusleiterin Judith Strohhofer.

Die Prospektlager sind gefüllt und der Infobereich mit neuestem Informationsmaterial ausgestattet. Ab 12. Juni startet auch wieder das öffentliche Führungsprogramm und historische Stadtführungen für Gruppen bis 15 Personen können gebucht werden. Hoffentlich bald, können dann auch wieder zahlreiche Bus- und Vereinsreisen in der Stadt begrüßt werden.

Des Weiteren hat sich die Stadt ein kreatives Marketingkonzept überlegt. „Wir wollen unsere stark gebeutelte Gastronomie- und Hotellerie Branche mit verschiedenen Aktionen unterstützen um Wemding für Einheimische und Touristen noch attraktiver gestalten“, erklärt Bürgermeister Dr. Martin Drexler.
Auch auf den Social-Media-Kanälen der Stadt und auf der
Homepage gibt es unter „10 Gründe für einen Besuch in Wemding“ aktualisierte Tipps zur Freizeitgestaltung. Zur Attraktivitätssteigerung und Anlaufpunkt werden an einer Stelle in der Altstadt Lampions aufgehängt, die vor allem als Fotomotiv dienen sollen.
Für eine blumige Sommerstimmung sorgt eine gemeinsame Aktion mit der gemeindlichen Jugendarbeit „Jugend mittendrin“ (JuMi), bei dieser die Stadt mit bemalten Holzblumen geschmückt wird. Interessenten können sich bei der gemeindlichen Jugendarbeiterin Maren Kriegler melden. Ab kommenden Sonntag, den 06.06.202 öffnet auch wieder das örtliche KunstMuseum Donau-Ries mit einer neuen Gedenkausstellung des Bildhauers und Malers Johannes Engelhardt, einer Sonderausstellung zu den Meisterwerken expressionistischer Kunst mit detailgetreuen Kopien von Franz Dippner sowie die weitere Sonder-Ausstellung von der Fotographin Dorothee Mirbach-Kirchhoff zum Thema: Begegnungen - in der afrikanischen Sonderausstellung.


Endlich wieder Außengastronomie

Endlich hat auch wieder die Außengastronomie in Wemding geöffnet. Biergärten und idyllische Außenbereiche locken in die Stadt (Übersicht zu Öffnungszeiten und Angeboten tagesaktuell unter www.wemdingde/wemdinghaeltzusammen/). Um den durch die Corona-Pandemie stark leidendenden Gastronomen unter die Arme zu greifen, dürfen diese ihre Freischankflächen ohne zusätzliche Außenbestuhlungsgebühren erweitern.
Zur sicheren Gästeregistrierung und Nachverfolgung von Infektionsketten wird in verschiedenen Betrieben vor Ort die Luca-App eingesetzt. Von Seiten der Stadt wird die App in der Tourist-Information, Stadtbücherei und zum Saisonstart im Freibad Waldsee genutzt.


Buntes Veranstaltungsprogramm im Sommer

Auch Veranstaltungen – natürlich unter Einhaltung aller geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen – sind geplant. „Es ist zwar mühevoll, immer wieder umzuplanen und sich auf neue Vorgaben einzustellen, aber wir wollen unsere wunderbare Stadt wieder mit Leben füllen“, so Strohhofer. Voraussichtlich Ende Juni soll wieder die beliebte Reihe „Musik am Marktplatz “ starten. Das komplette Programm ist tagesaktuell im Veranstaltungskalender der städtischen Homepage zu finden. Neu konzipiert wurde für die Freitagabende am 2., 9. und 23. Juli die Veranstaltungsreihe „Sommer im Stadtgraben“ speziell für junge Menschen. In die Vorbereitungen ist auch Jugendreferent Nicolas Bumba einbezogen. Der Ort dafür soll der historische Stadtgraben, genauer gesagt der Kreuzgraben, sein.
Die musikalisch lockere Umrahmung übernimmt das „Duo Pluspunkt“ und der Akustik-Musiker „Ben Stone“. Neu ist auch ein Poetry Slam am 11. September im Kunstmuseum bei diesem sich verschiedene Künstler messen werden. Am 10. Juli und am 10. Oktober sind zwei Marktsonntage geplant, an denen auch der Wemdinger Einzelhandel geöffnet hat. „Diese beiden Termine ersetzen die beiden ausgefallenen Traditionsveranstaltungen Oster- und Fuchsienmarkt“, so Bürgermeister Dr. Martin Drexler. Mit dem 19. September steht auch der Nachholtermin für die Show „Forever Queen“ in der Stadthalle bereits fest. Die Karten aus dem vergangenen Jahr behalten ihre Gültigkeit.


Walderlebnispfad, Sagenweg und Waldbaden

Besonders beliebt sind aktuell der Walderlebnispfad und auch die idyllischen Ruheorte im Forst zum Waldbaden.
Wemding ist auch für seine ausgedehnten Rad- und Wanderwege in
der herrlichen Natur bekannt. Um gut auf die Zeit, in der diese wieder intensiv genutzt werden, vorbereitet zu sein, wurden die Wanderwege – wozu auch der beliebte Sagenweg zählt – einer Qualitätsprüfung unterzogen. Eine Wanderkarte wird derzeit aktualisiert, neue Radkarten der verschiedenen regionalen Tourismusverbände liegen in der Tourist-Info aus. Kürzlich installiert wurde zur Erweiterung des Radservices vor Orte eine Radservice-Station, die für kleine Reparaturen genutzt werden kann. „Wir haben die Zeit des Lockdowns intensiv genutzt, um für den Restart gewappnet zu sein“, erklärt Judith Strohhofer. „Jetzt sind wir aber bereit und freuen uns auf zahlreiche Gäste in Wemding!“, so Bürgermeister Dr. Martin Drexler.

Download

Pressetext zum Download

Kontakt